8X HQ Audio Umschalter Cinch - Bausatz

Bewertung:  / 14
SchwachSuper 

 

8X  HQ Audio Umschalter Cinch - Bausatz

 

 

Es handelt sich hier um ein Audio Schalter gesteuert Über Kleinsignal Relais, Vergossen. Die Versorgungsspannung ist 12V DC. Nur 18 mA werden benötigt um das Relay zum Schalten zu bringen! Die Schaltgeräusche wurden hier weit minimiert, so dass diese nahezu entfallen. Besser Würde es also nur noch mit den Digitalen Schalter gehen, allerdings würde dann das Audio Signal Über eine zusätzliche Integrierte Schaltung Laufen. Das ist im High end Bereich nicht gerade Wünschenswert! So habe ich auf diese Technik Bewusst verzichtet.

Die Relais werden also mit einer 12V Schaltspannung über einen z.b. Drehschalter o.ä. Angesteuert die dann das Angewählte Relay zum durchschalten bringt.

Das Board wurde so gestaltet das im ersten Eingang Alternativ ein Plattenspieler Betrieben werden kann. Im Falle das sie einen Plattenspieler verwenden Möchten. Werden die ersten zwei Cinch Buchsen weggelassen. Der RIAA Entzerrer wird auf die Klemme X17 Angeschlossen. Die Phono Eingänge werden dann mit dem RIAA Entzerrer verbunden. Zwei weitere Isolierte Cinch Buchsen werden dem Gehäuse dann Spendiert. X21,X22 sind dann nur von Nöten wenn sie einen Direktausgang für z.b. eine Aufnahmequelle nutzen wollen. Über X 23 speisen sie dann in den Vorverstärker ein und die Ausgänge wie beim RIAA über zusätzliche Buchsen. Sollten sie Die Leiterplatte als eigenständiges Gerät ohne weitere Elektronik Nutzen Wollen so müssen sie die Masse ( GND) vom ein und Ausgang miteinander verbinden in dem sie einen Lötpunkt von R32 zu X 22 setzen!

Im Falle das sie einen kompletten Preamp aufbauen wollen ist diese Maßnahme NICHT erforderlich, da es im Preamp einen zentralen Massepunkt gibt und alles von dort aus zu den Baugruppen geführt wird. Das ist notwendig damit keine Brummschleifen zu Stande kommen!   

Bestückt wird nach der Nachfolgende Stückliste

 

Menge

Wert

Device

Bauteile

16

2k2

1/4 Metall

R1, R3, R5, R7, R9, R11, R13, R15, R17, R19, R21, R23, R25, R27, R29, R31

16

47k

1/4 Metall

R2, R4, R6, R8, R10, R12, R14, R16, R18, R20, R22, R24, R26, R28, R30, R32

2

100k

1/4 Metall

R33, R34

18

BTOR1

LUM BTOR1

X1, X2, X3, X4, X5, X6, X7, X8, X9, X10, X11, X12, X13, X14, X15, X16, X21, X22

5

Klemme

AKL 103

X17, X18, X19, X20, X23

1

Leiterplatte

217539

174x57mm

8

NA 12W K

NA

K1, K2, K3, K4, K5, K6, K7, K8

 

 

 

 

       

 

 

 

 

Die Buchsen Können vorzugsweise auf der Rückseite Platziert werden. Theoretisch geht das auch auf der Top Seite, wenn die Deckplatte nicht all zu dick ist. Die Buchsen werden nicht ganz auf der Leiter Plate gesetzt halten sie also 0,5-1 mm Luft zur Leiterplatte ein! Löten die erst den Mittelpunkt an. Nun haben sie noch die Möglichkeit die Buchsen nach Bedarf auszurichten. Nach dem Ausrichten werden die Buchsen Komplett verlötet. Da es sich um eine Durchkontaktierte Leiterplatte handelt. Gibt es Mechanisch gesehen eine Sehr hohe Stabilität gegenüber ein layer Leiterplatten. Die Lötaugen funktionieren bei Durchkontaktierte LP,s wie Nietverbindungen und halten Somit ein Vielfaches an Mechanischer Belastung stand, Somit ist unter normalen Bedingungen ein Defekt der Lötstellen eher Ausgeschlossen.

Bauvorschlag als PDF

 

Verdrahtungsvorschlag Siehe Preamp